(26.06.2019) — johannes.killyen
Beim neunten Lutherwegtag am 25. Juni 2019 in Leipzig hat die Kulturdezernentin der Stadt, Dr. Skadi Jennicke, für eine entschiedene und mutige, doch friedliche Streitkultur geworben. "Streit in der Sache muss sein, und manchmal müssen wir das Unversöhnliche auch aushalten. Doch das muss mit Würde und ohne Hass geschehen", sagte Jennicke vor 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Neuen Rathaus. Leipzig war als Ort für den diesjährigen Lutherwegtag mit Blick auf die Feierlichkeiten zur Erinnerung an Luthers Leipziger Disputation mit Johannes Eck vor genau 500 Jahren gewählt worden. Weiterlesen
Die Bayreuther Pilgergruppe vor dem Saalfelder Schloss, Foto: Modes
(19.06.2019) — johannes.killyen
Saalfeld/Orlamünde. Der mitteldeutsche Lutherweg ist das größte Projekt des 500-jährigen Reformationsjubiläums 2017 - und sollte eine nachhaltige Wirkung auf den Tourismus haben. Deshalb ist es erfreulich, dass in dieser Pfingswoche eine Wandertruppe aus Bayreuth in der Region unterwegs ist, um ihre Pilgerreise auf dem Lutherweg fortzusetzen - diesmal von Probstzella bis Apolda. Weiterlesen
Festival am Lutherweg in Thüringen
(08.05.2019) — johannes.killyen
Erstmalig finden sich vom 19. Mai bis 1. Juni die Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Judenbach, Heinersdorf und Spechtsbrunn zu einem Kultur-Festival der besonderen Art zusammen. Es findet am geschichtlich bedeutsamen Lutherweg statt, der zugleich den Verlauf der alten Handelsstraße über den Sattelpass hinunter zur neu gegründeten Gemeinde Föritztal abbildet. Weiterlesen
Leipziger Disputation, Lithografie von Max Seliger, Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
(21.02.2019) — johannes.killyen
Zum Jubiläum der historischen Leipziger Disputation findet der neunte Lutherwegtag der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft am Dienstag, 25. Juni, in Leipzig statt. Tagungsort ist das Neue Rathaus Leipzig (Martin-Luther-Ring 4-6). Der Lutherwegtag beginnt um 10 Uhr. Den Festvortrag hält Pfarrer Dr. Heiko Jadatz aus Roßwein zum Thema "Leipzig lässt warten - Zum Verlauf der Wittenberger Reformation in Stadt und Umland". Weiterlesen
-	Auszeichnung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Lutherweg, rechts der Präsident der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft, Dr. Ekkehard Steinhäuser, links Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff
(04.10.2018) — johannes.killyen
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat zum zehnjährigen Bestehen des Lutherweges in Sachsen-Anhalt dessen Bedeutung als touristisches und spirituelles Projekt hervorgehoben. Bei einem Festakt am heutigen Donnerstag in Kemberg, einer Station am Lutherweg, sagte der Ministerpräsident: "Die Idee, Luthers zahlreiche Wege nachzuzeichnen und Pilger ebenso wie Wanderer zu bedeutenden Orten der Reformation in Sachsen-Anhalt zu führen, ist aufgegangen." Weiterlesen
Die Kirche St. Marien Kemberg wird im Rahmen des Festprogramms zum zehnjährigen Bestehen des Lutherweges Sachsen-Anhalt auch besucht.
(28.09.2018) — johannes.killyen
Das zehnjährige Bestehen des Lutherweges Sachsen-Anhalt wird am Donnerstag, 4. Oktober, ab 13 Uhr mit einer Festveranstaltung in Kemberg (Beginn: Altes Rathaus) und am nahe gelegenen Lutherstein gefeiert. Erwartet wird dazu auch der sachsen-anhaltische Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, der zugleich Schirmherr des Lutherweges Sachsen-Anhalt ist. Getragen wird der Weg von der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft. Deren Präsident, Pfarrer Dr. Ekkehard Steinhäuser, sagt zum Jubiläum: "Der Lutherweg hat seine Wiege in Sachsen-Anhalt. Er führt durch viele landschaftlich und kulturell gleichermaßen einmalige Landschaften - vorbei an der Straße der Romanik, einmaligen Parks und Gärten und abwechslungsreichen Flüssen und Seen, die Sachsen-Anhalt wie ein Blaues Band durchziehen." Weiterlesen
(11.07.2018) — johannes.killyen
Herzberg/Frankfurt an der Oder (epd). Die touristische Luther-Pass-Route zu historischen Stätten wird erweitert. Künftig gehöre auch Frankfurt an der Oder zu der Route durch die Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, teilte der Landkreis Elbe-Elster am Dienstag in Herzberg mit. Stempel und Pässe seien dort kostenlos in der St.-Marien-Kirche und im Museum Viadrina erhältlich. Der Landkreis Elbe-Elster hatte den Luther-Pass zum 500. Reformationsjubiläum im Jahre 2017 erstmals herausgegeben. Der neue Luther-Pass lädt in zwölf Klöster, Kirchen, Museen und Schlösser ein. Weiterlesen
Saalfeld, vor der Johanneskirche, zum Abschluss mit den Wanderführern und Superintendent Michael Wegner, Foto: Modes
(05.07.2018) — johannes.killyen
Saalfeld. "Den Lutherweg und das Laufen auf dem Lutherweg muss man erleben", sagte Pfarrer Peter Taeger zur Begrüßung der 70 Wanderer, die am Sonntagvormittag, 1. Juli, zur zweiten gemeinsamen Lutherwanderung im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zusammen gekommen waren. Eine kurze Andacht, Erläuterungen zu den Kirchen entlang der Strecke und viele gute Gespräche kennzeichneten auch die diesjährige Wanderung, die wieder vom Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld und der Rudolstädter Ortsgruppe des Thüringer Gebirgs- und Wandervereins zusammen mit ihren kommunalen Partnern organisiert worden war. Weiterlesen
Zentraler Tag des Lutherweges
(30.05.2018) — johannes.killyen
Der achte Lutherwegtag der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft e.V. fand am Sonnabend, 26. Mai 2018, in Eisenach statt. Der Einladung vom Deutschen Lutherweg-Gesellschaft e.V. gemeinsam mit der Stadt Eisenach folgten Vertreter aus sechs Bundesländern (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Bayern, Brandenburg und Thüringen). Aber auch die Reformationsbeauftragten verschiedener Städte und Gemeinden, die am Lutherweg liegen, sowie Vereine, Pilgerer, Tourist-Informationen, Museen und Einrichtungen der tourismusnahen Wirtschaft kamen im Rathaus am Fuße der Wartburg zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, sich aktiv zu vernetzen und um sich nicht zuletzt gemeinsam auf den Weg zu begeben: Auf den Lutherweg. Weiterlesen
Auerbachs Keller Leipzig pflegt die Erinnerung an den Reformator Martin Luther. Im Bild präsentieren Dr. Ekkehard Steinhäuser (links), Präsident der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft, und Mounir Bakhtari von Auerbachs Keller, Präsidiumsmitglied Deutsche Luther-Gesellschaft, noch einmal die Urkunde, die das Traditionsgasthaus für seine Mitgliedschaft in der Gesellschaft vor rund fünf Jahren verliehen bekam. Im Hintergrund: ein Gemälde der Leipziger Disputation mit dem Reformator.  Foto: Dirk Knofe
(08.03.2018) — johannes.killyen
Schon seit vielen Jahren pflegt Auerbachs Keller Leipzig intensiv die Erinnerung an Martin Luther. So gibt es mit dem Lutherstübchen ein kleines Museum für den Reformator, täglich werden 30-minütige Führungen angeboten, in denen man viel Wissenswertes über Luther erfährt. Außerdem steht an mehreren Terminen im Jahr das sehr erfolgreiche Theaterdinner "Die Luthers privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther" auf dem Veranstaltungs-Programm. Da wundert es nicht, dass der Auerbachs Keller vor fünf Jahren als erstes Restaurant Mitglied in der Lutherweg-Gesellschaft wurde. Nur ein Jahr später wurde das Traditionsgasthaus offizielle Pilgerstation des Lutherwegs und seit 2016 ist mit Mounir Bakhtari auch noch ein Mitarbeiter des Hauses Mitglied im Präsidium der Lutherweg-Gesellschaft. Weiterlesen
[1] - 2 - 3 ... 14 - 15 - 16