Teilnehmende des Netzwerktreffens Lutherweg in Wittenberg
(18.11.2010) — johannes.killyen
Die Stationen am Lutherweg in Sachsen-Anhalt wollen künftig enger zusammenarbeiten. Dies ist das Ergebnis einer Netzwerkkonferenz in Lutherstadt Wittenberg, an der am Dienstag über 30 Vertreterinnen und Vertreter aus Kirchengemeinden sowie touristischen und kommunalen Einrichtungen entlang des Weges teilnahmen. Weiterlesen
(13.09.2010) — johannes.killyen
Die IBA Stadtumbau 2010 macht ganz Sachsen-Anhalt zum Labor für die Stadt von morgen. In 19 Städten, die vom demografischen Wandel betroffen sind, werden beispielhaft neue Werkzeuge des Stadtumbaus erprobt. Zu den ausgewählten Kommunen gehört auch die Lutherstadt Eisleben. Weiterlesen
(18.08.2010) — johannes.killyen
Dessau-Roßlau (epd). Die Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt haben eine engere Zusammenarbeit zur Entwicklung der Lutherdekade beschlossen. Das 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 und die vorgelagerte Dekade sollen in Mitteldeutschland "gemeinsam als Ereignisse von Weltbedeutung" gestaltet werden, teilten die Staatskanzleien der beiden Länder am 17. August nach einer gemeinsamen Kabinettsitzung in Wörlitz bei Dessau-Roßlau mit. Dieser Wille spiegele sich auch durch die mit Thüringen abgestimmte gemeinsame Beantragung einer Bundesförderung von Bauvorhaben an Reformationsstätten wider. Weiterlesen
(27.08.2010) — johannes.killyen
Eisleben (epd). In der Taufkirche des Reformators Martin Luther (1483-1546) in Eisleben (Sachsen-Anhalt) soll ein ökumenisches Taufzentrum entstehen. Dazu ist in der Petri-Pauli-Kirche unter ande-rem die Gestaltung eines neuen in den Boden eingelassenen Taufbeckens vorgesehen, das durch Stufen zugänglich ist, teilte die evangelische Kirchengemeinde St. Andreas-Nicolai-Petri am 26. August in Eisleben mit. Mit der Ausführung sei das Berliner Büro "AFF Architekten" beauftragt worden. Weiterlesen
Kirche St. Jakob Köthen
(03.02.2010) — Johannes Killyen
Die Lutherweggesellschaft lädt an vier Tagen ein zum Pilgern auf dem Lutherweg. Insgesamt wird dabei die Strecke von St. Marien Roßlau nach St. Marien Bernburg zurückgelegt. Weiterlesen
(16.04.2010) — johannes.killyen
Im Kontext der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Sachsen-Anhalt bietet das Reisebüro "tourenreich - Architektur- und Kunstreisen Mitteldeutschland" Touren unterschiedlicher Länge auf dem Lutherweg an. Die Stationen sind unter anderem die Saalestadt Halle sowie die Lutherstädte Wittenberg und Eisleben. Weiterlesen
Screenshot www.pilgern-in-lutherland.de
(21.12.2009) — Wittenberg (epd)
Im Rahmen der Lutherdekade ist am 7. August in Wittenberg ein "virtuelles Pilgerbüro" für die Region Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen eröffnet worden. Weiterlesen
(21.12.2009) — Nordhausen (epd)
Markante Orte der Reformation in Thüringen und Sachsen-Anhalt sind seit 10. November durch einen Lutherweg verbunden. Am 526. Geburtstag von Martin Luther (1483-1546) eröffneten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Tourismus sowie der mitteldeutschen Kirche bei Nord-hausen ein knapp 16 Kilometer langes Teilstück. Damit führt durch die "Kernlande der Reformation" eine Pilgerroute von mehr als 800 Kilometern. Weiterlesen
Sonja Hahn neue Präsidentin der Lutherweg-Gesellschaft
(21.12.2009) — Zerbst/Wittenberg (epd)
Der Trägerverein für den gut 400 Kilometer langen Lutherweg in Sachsen-Anhalt hat mit der Kunsthistorikerin Sonja Hahn aus Garitz bei Zerbst eine neue Präsidentin. Weiterlesen
1 - 2 - 3 ... 12 - 13 - [14]