Stationen ausblenden

Francisceum Zerbst - Zerbst/ Anhalt

Reformation und Bildung Zerbst ist die erste reformierte Stadt in Anhalt. Martin Luther predigte ab 1522 mehrfach in der Stadt. Das „Gymnasium illustre“ im ehemaligen Franziskanerkloster, an dem die anhaltischen Theologen ausgebildet wurden, entstand im Zuge der 2. Reformation 1582. Heute sind in den Kreuzgängen, Gewölben u. früheren Klosterräumen ein Gymnasium, das Museum der Stadt u. eine wissenschaftl. Bibliothek mit Jahrhundertealte bibliophile Kostbarkeiten untergebracht.

  • kostenloser Zugang zum Gesamtgelände während der Öffnungszeiten
  • WC Nutzung möglich
  • Führer anwesend
  • Stempel ist vorhanden


 Angebote auf Anfrage des Museums
  • Führung durch das Museum ( mit Voranmeldung) 12.50 €/25 € pro Führer zzgl. Eintritt
  • Drucken wie zu Cranachs Zeiten ( mit Voranmeldung)

Angebote auf Anfrage der Francisceumsbibliothek

  • Führung durch die historische Bibliothek  (mit Voranmeldung)30-60 Minuten/ 10,00€ zzgl. 3,00€ p.P.
  • nach Anmeldung Nutzung der Bibliothek( Jahresgebühr 10,00€)
Flyer zur Geschichte der Stadt (Reformation, Universität) liegen aus, teilweise wird eine Schutzgebühr erhoben.
Francisceum Zerbst

Weinberg 1
39261 Zerbst/ Anhalt

Fon 0 39 23 / 42 28 (Museum), 03923/74 09 23 (Gymnasium)

Öffnungszeiten
Gesamtkomplex frei zugänglich zu den Museumsöffnungszeiten

Museum der Stadt Zerbst

Mitte Feb.-Okt. Die.-So. 11:00-17:00 Uhr
Nov.- Mitte Febr. Die.-So. 11:00-16:00 Uhr

Eintritt: 4 € , ermäß. 3 €

Francisceumsbibliothek

Besuch während der Unterrichtszeiten
Montag-Freitag
Wochenende auf Anfrage