Stationen ausblenden

St. Nikolaus Kirche - Judenbach


Nikolaus, der Schutzheilige der Kaufleute, hat dieser Kirche den Namen gegeben.Nicht von ungefähr, denn der ganze Ort verdankt Entstehung und Wachstum der Alten Heer- und Handelsstraße, die über einen Gebirgssattel Nürnberg-Coburg-Saalfeld-Leipzig miteinander verband. 1455 wurde eine Kapelle in Judenbach zur Kirche erweitert. Nach ihrer Erneuerung fand am 11.08.1895 die Kircheneinweihung statt. Ein weiterer Höhepunkt war der Festgottesdienst mit Orgelweihe zum 300. Kirchenjubiläum am 18.09.2005.

Der Reformator Martin Luther hat fünfmal (ist sicher belegbar) diese Straße benutzt – am 13./14.04.1518 auf dem Weg von Wittenberg nach Heidelberg, am 02.10.1518 auf dem Weg von Wittenberg  nach Augsburg und am 26.10.1518 zurück, am 14.04.1530 auf dem Weg zur Veste Coburg und am 05.10.1530 auf dem Weg zurück nach Wittenberg.

  • kostenloser Zugang ist möglich
  • WC Nutzung direkt nicht möglich, aber in ca. 200 m im Gemeindezentrum
  • Betreuer Führer auf Nachfrage/ Vereinbarung möglich
  • Stempel nicht vorhanden

Zu Jahresbeginn 2015 wird das Multifunktionale Zentrum von Judenbach eröffnet. Dieses befindet sich ca. 150 m von der Kirche entfernt, wird täglich geöffnet sein und dient als zentrale Anlaufstelle für Museums-und Galeriebesuche, baugebundene Kunst, Gemäldeausstellung u.v.a.


sonstige ständige Angebote:

a) so. 9:30 uhr Gottesdienst

b) besichtigungsmöglichkeit (über das Pfarramt)


St. Nikolaus Kirche

Pfarrgasse 14
96515 Judenbach

Fon 03675/ 42 30 27
Fax 03675/ 42 08 08

Öffnungszeiten
Ansprechpartner:Thomas Freytag