Der Lutherweg in Thüringen

Berührende, erlebnisreiche, zur Auseinandersetzung reizende Begegnungen mit dem Reformator und den vielen faszinierenden Stätten der Reformation in Thüringen.

Wegbeschreibung

In Martin Luthers Fußstapfen auf über 900 km durch Thüringen Wandern oder Pilgern. Eingebettet in abwechslungsreiche Landschaften führt er zu bedeutenden Stätten der Reformation und Sehenswürdigkeiten. Die Aufteilung in eine West- und eine Südschlaufe sowie eine von Norden bzw. den Osten umschließende Route, kommt der Reiseplanung durch das Lutherland Thüringen entgegen. Der Lutherweg baut Brücken zwischen Menschen, Geschichte, Kultur, Religion und Landschaft und lässt als besonderer Bildungsweg Stationen des Reformators Martin Luther und des reformatorisch-kulturellen Erbes neu erlebbar werden.

Links

Grußwort des Schirmherren des Lutherweges in Thüringen, Ministerpräsident Bodo Ramelow

Thüringen ist das Kernland der Reformation. Der Name des Reformators Martin Luther ist untrennbar mit dem Freistaat verbunden. Einige seiner Wirkungsstätten in unserem Land - die Wartburg, das Augustinerkloster und die Universität in Erfurt - sind weltbekannt. Der Lutherweg führt auf rund 900 Kilometern durch reizvolle Landschaften - von Eisenach nach Erfurt und von dort in alle Himmelsrichtungen zu den historischen Schauplätzen der Reformation. Dafür stehen so klangvolle Namen wie Weimar, Jena, Altenburg, Nordhausen oder Schmalkalden.

 

Wanderfreunde und Pilger haben eine große Auswahl zwischen den einzelnen Teilabschnitten, die durch Thüringen führen und an die Lutherwege der angrenzenden Länder anschließen: Von Steinbach, dem Ort der "Entführung" Luthers, führt der Weg nach Eisenach hinauf zur Wartburg. Dort hielt sich Luther als Junker Jörg versteckt und übersetzte das Neue Testament. Mit diesem reichen Erbe gehört die Wartburg zum Weltkulturerbe.

Ein weiterer Weg entspricht in Teilen dem historischen Reiseweg Luthers und führt Wanderer und Pilger über Schmalkalden nach Tambach-Dietharz. Von Stolberg (Hainfeld) nach Nordhausen sind Wanderfreunde auf dem nördlichen Abschnitt des Lutherweges unterwegs.

Darüber hinaus sind die Luthermeile in Erfurt, der Elisabethpfad von Eisenach nach Marburg und der Pilgerweg "Via Imperii" auf der alten Reichsstraße erwähnenswert, die von Leipzig aus über Altenburg nach Zwickau, Hof und Nürnberg führte. Sie alle sind zur Freude der Wanderer modern ausgebaut.

Der Thüringer Lutherweg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, das Deutschen Gebirgs-und Wandervereins Landesverband Thüringen und der Thüringer Tourismus Gesellschaft TTG. Die Landesregierung unterstützt dieses herausragende Projekt ebenso wie die kommunalen Gebietskörperschaften. Mein Dank gilt allen Partnern, Helferinnen und Helfern, die sich hierfür engagieren.

Geist und Natur haben unsere Region seit einem halben Jahrtausend geprägt. Das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 ist nicht nur ein spirituelles, kulturelles und touristisches Highlight, es bietet vor allem Gelegenheit zur inneren Einkehr und zum Kennenlernen dieser herrlichen Landschaft.

Ich hoffe, ich habe mit diesen Zeilen Ihr Interesse für den Lutherweg geweckt. Ich würde mit sehr freuen, wenn im Vorfeld und über das Reformations- und Lutherjahr 2017 hinaus Ihr Weg Sie nach Thüringen führt!

Lutherweg in den Bundesländern


Wappen_Sachsen-Anhalt.svg
Sachsen Anhalt

Auf 410 Kilometern geht es durch viele landschaftlich und kulturell gleichermaßen einmalige Landschaften, vorbei an der Straße der Romanik, einmaligen Parks und Gärten und abwechslungsreichen Flüssen und Seen, die Sachsen-Anhalt wie ein Blaues Band durchziehen.

Coat_of_arms_of_Saxony.svg
Sachsen

Der Lutherweg in Sachsen führt zu Orten, in denen sehr bald die Reformation Fuß fasste, wie in Torgau, Eilenburg und Zwickau. Einige Stationen sind eng verbunden mit dem Lebensweg der Frau Luthers, Katharina von Bora.

452px-Coat_of_arms_of_Thuringia.svg
Thüringen

Berührende, erlebnisreiche, zur Auseinandersetzung reizende Begegnungen mit dem Reformator und den vielen faszinierenden Stätten der Reformation in Thüringen.

712px-Coat_of_arms_of_Bavaria.svg
Bayern

In einer Südschlaufe durchzieht der aus Thüringen kommende Lutherweg auf einer Länge von 96 km das Coburger Land (davon 11 km in Thüringen). Er verbindet Städte der Reformation Neustadt b. Coburg, Coburg und Bad Rodach.

Lutherweg1521Logo
Hessen

Beschwerlich und voller Gefahren war die Reise Martin Luthers im Frühjahr 1521 zum Reichstag nach Worms und als Geächteter des Kaisers zurück zur Wartburg bei Eisenach. Heute steht der Weg als Symbol für den Wandel vom Mittelalter zur Neuzeit.