Stationen ausblenden

Sachsen

Coat of arms of Saxony.svg
Wegbeschreibung

Der Lutherweg in Sachsen hat eine Länge von insgesamt 550 km. Er führt als spiritueller Rundwanderweg durch den Freistaat. Einige Stationen sind eng mit dem Lebensweg der Frau Martin Luthers, Katharina von Bora, verbunden. In Leipzig fand 1519 die berühmte Leipziger Disputation statt. Infolge des Bannes und der Reichsacht konnte Luther erst nach 1539 wieder dorthin zurück kehren.

Am Lutherweg liegen Orte, an denen bis heute spürbare Auswirkungen der Reformation sichtbar sind, beispielsweise in Grimma (Schulbildung), in Torgau sowie Colditz (Musik) und in Leisnig (Konzeptionen zur Erfüllung sozialer Aufgaben).

Unterwegs ist zu entdecken, wie die Anliegen der Reformation den Bau und die Ausgestaltung evangelischer Kirchen prägten. Nehmen Sie sich Zeit dies zu erfahren, Zeit zur Besinnung wie auch Zeit zum Gebet und gehen Sie auf den Spuren Martin Luthers und den Wegen der Reformation.

Dr. Matthias Rößler

«Sachsen ist das Mutterland der Reformation.»

Grußwort des Schirmherrn des Lutherweges in Sachsen, Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler

Stationen

Auf dem Lutherweg in Sachsen