Stationen ausblenden

Evangelische Kirche Löbnitz - Löbnitz

Bild und Bibel Die evangelische Kirche zu Löbnitz wurde erstmals 1183/85 als Pfeilerbasilika erwähnt. Luther soll als Gast der Familie Schönfeldt, aus der Ave, seine erste Liebe, stammte, in der Kirche gepredigt haben. Um 1690 wurde die Kirche zur Saalkirche umgebaut und erhielt dabei die heutige Gestalt. Die Ausstattung ist mit dem Altar von 1629, dem Taufstein von 1603, der Patronatsloge, der Kanzel und zahlreichen Epitaphien ausgesprochen reichhaltig. Beeindruckend ist die Bilderdecke, die mit 250 Feldern die wahrscheinlich größte Bilderdecke Deutschlands ist. 82 Felder mit ornamentalen Motiven umrahmen die 168 biblischen Bilder eines nachreformatorischen Bildprogrammes. Auf 36 Bildern werden Geschichten des Alten Testamentes, von der Erschaffung Evas, von Kain und Abel, Noah, Abraham, Mose, Königen und Propheten erzählt. 72 Bilder aus dem Neuen Testament berichten aus dem Leben Jesu, von Gleichnissen und Wundertaten, von der Passion, der Kreuzigung, Auferstehung der Himmelfahrt und dem Jüngsten Gericht. Begleitet werden die biblischen Geschichten von Propheten, Aposteln und Evangelisten, von Luther, Melanchthon und von 18 Engeln mit Musik- und Leidensinstrumenten.

Angebote auf Anfrage:


a) Führungen sind auf Anfrage möglich, der Zugang ist kostenlos. Spenden helfen bei der weiteren Sanierung der Kirche

  • WC Nutzung nicht möglich
  • Führer ist anwesend
  • Stempel ist vorhanden

Welche Materialien liegen aus?
  • - Faltblatt 111. Psalm (von Luther in Löbnitz übersetzt)
  •   Broschüre über die Kirche
  •   Bücher „Die Bilderdecke der Löbnitzer Kirche“ (24,80 €)   und „Löbnitz – ein Dorf in Deutschland“ (19,90 €)


Evangelische Kirche Löbnitz

Dübener Str. 3
04509 Löbnitz

Fon 034208/ 78 91 1;034208/ 72 38 6; 0160 7876336

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten:
 1.Mai- 30. November
Mo.-Fr. 10:00-14:00 Uhr
Sa.-So. 13-16 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten nach Anmeldung/Vorabsprache.